Wir sind eine katholische Grundschule im Ortsteil Bracht in der Gemeinde Brüggen. Das Schulgebäude befindet sich auf dem Alster Kirchweg 11.

Die Schule besteht aus einem u-förmigen, ebenerdigen Gebäude, in dem die Klassen untergebracht sind. Ein Teil des Schulgebäudes befindet sich nach einem Brand noch in der Renovierungsphase.

In unserer Schule werden im aktuellen Schuljahr 2017/18 ca. 204 Schülerinnen und Schüler in 8 Klassen unterrichtet. Zu unserem Kollegium gehören 12 Lehrkräfte. Die Schule wird geleitet von Herrn Heinz Houbertz und der Konrektorin, Melanie Weyers. Zusätzlich werden wir von einer Sonderpädagogin sowie einer Sozialarbeiterin unterstützt.

Unser Schulbüro wird an drei Tagen von einer Sekretärin betreut. Um die Instandhaltung und Reinigung der Gebäude kümmern sich ein Hausmeisterehepaar und drei Reinigungskräfte.flur figuren

In unsere Grundschule gehen Kinder aus fünf Kindergärten: DRK Sternenland, katholischer Kindergarten St. Maria Himmelfahrt, Kindergärten Hampelmann, Schleveringhoven und Lüttelbracht.

Die Schule liegt in einer ländlichen Umgebung. Aus den Honnschaften Boerholz, Alst, Hülst und Heidhausen werden die Kinder mit dem Bus zur Schule gebracht.

Bracht ist ein Ortsteil der Gemeinde Brüggen im Kreis Viersen mit circa 7000 Einwohnern. Die beiden Ortschaften liegen ungefähr vier Kilometer auseinander. Bracht wird oft auch als „Dohlendorf“ bezeichnet. Zum Ort gehören die Honnschaften Alst (Jralst), Angenthoer, Boerholz (Boeren), Heidhausen (Hedes) und Hülst. Der Ort ist geprägt von Ein- und Zweifamilienhäusern. Es wurden aber auch Wohnblocks für englische Soldaten errichtet, die nun als günstiger Wohnraum vermietet werden. Mit dem Abzug der Briten und dem Zuzug deutscher Familien wuchs daher auch die Anzahl der Schüler und ließ die Schülerzahlen auf etwa 412, verbunden mit einer Vierzügigkeit, ansteigen. Zurzeit ist die Schülerzahl aufgrund der demografischen Entwicklung rückläufig und pendelt sich auf eine Zweizügigkeit ein.

Die Kinder unserer Schule gehören zu unterschiedlichen Kirchengemeinden: Katholische Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt, evangelische Kirchengemeinde und Freikirche. Der Anteil anderer Religionsgemeinschaften ist gering, aber aufgrund der Flüchtlingsentwicklung steigend. Zu beobachten ist weiterhin, dass immer mehr Kinder ungetauft die Grundschule besuchen.

Unser pädagogisches Konzept geht aus den aktuellen Richtlinien und Lehrplänen hervor. Die ländliche Umwelt der Schüler/Innen ist ein wichtiger Bezugsrahmen unseres Unterrichts. Außerschulische Kenntnisse werden im Unterricht aufgegriffen, ergänzt und vertieft. Gesellschaftliche Veränderungen und neue Erkenntnisse über Lernprozesse fordern von uns Veränderung in Bezug auf Unterricht und Erziehung.

Dabei berücksichtigen wir die Bedürfnisse der Kinder nach

  • Sicherheit und Geborgenheit
  • Lob und Anerkennung
  • Sozialen Kontakten in ihrer Altersgruppe
  • Verlässlichkeit

Wissenschaftliche Erkenntnisse und unsere Erfahrung zeigen, dass Kinder gut lernen, wenn sie sich angenommen fühlen, mit all ihren Stärken und Schwächen.

Das Wohlergehen der Kinder steht bei uns im Vordergrund. Unserer Meinung nach ist Schule eine lebendige Gemeinschaft, in der sich ALLE, d.h. Kinder, Lehrer/Innen, Betreuungspersonal und Mitarbeiter der Schule wohl fühlen sollen. Dazu tragen auch die geschmückten Flure/ Klassenräume mit den Kunstprojekten der Kinder, ein jahreszeitlich gestaltetes Foyer mit Präsentation der sportlichen Pokale sowie eine gepflegte und sinnvolle Grundausstattung der Klassenräume bei.flur elma

Natürlich gehören dazu auch klare Regeln und Grenzen. In einem solchen Klima gelingt nachhaltiges Lernen. Wir wollen jedes Kind fördern und haben uns daher auch im Sommer 2015 entschieden „Ort des Gemeinsamen Lernens“ zu werden.

Betreuung wird bei uns in Form eines eingetragenen Vereins täglich bis 16 Uhr angeboten sowie im Vormittagsbereich nach den Bedürfnissen der Schule, auch bei plötzlichen Erkrankungen von Lehrern. Für die Kinder werden dort ein Mittagessen, Hausaufgaben- und Ferienbetreuung sowie ein attraktives Beschäftigungsprogramm angeboten.

Das Schulleben wird aber nicht nur durch die Lehrer/Innen sondern auch durch engagierte Eltern aktiv gestaltet. So hat sich auch im Jahr 2001 ein Förderverein gebildet, der zum Beispiel beim Aufbau einer Bücherei die Schule maßgeblich unterstützt hat.

Traditionen werden durch jahreszeitliche und religiöse Feste gepflegt und fortgeführt.flur feuer

Über den kompetenzorientierten Unterricht hinaus sind wir in der Lage verschiedene diagnostische Verfahren anzuwenden und Fördermaßnahmen anzubieten.

Dank der Zusammenarbeit mit der Musikschule Viersen, der Musikschule Härtel sowie Gitarrenlehrer Herr Münten können die Schüler/Innen an unserer Schule Gitarre, Flöten oder den Umgang mit verschiedenen Percussionsinstrumenten erlernen.

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
8
9
10
Datum : Dienstag, 10. Oktober 2017
11
Datum : Mittwoch, 11. Oktober 2017
12
13
Datum : Freitag, 13. Oktober 2017
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31